Konstruktionsseminar der Akaflieg Stuttgart

By | 15. Dezember 2016

Auch dieses Jahr haben drei Dresdner Akaflieger das Konstruktionsseminar der Akaflieg Stuttgart besucht. In 4 intensiven Tagen durften sich Julia, Eli und Schuli Vorträge zu den Themen Prototypenentwicklung, Profilaerodynamik, Flugmechanik und Festigkeitsberechnung anhören. Mit der Teilnahme an diesem Seminar konnten die für die Entwicklung unserer D-B 11 erforderlichen Fertigkeiten verbessert werden um auch in Zukunft weitere Erfolge verzeichnen zu können.

Nach einer kreativen Phase verfassten Elli und Julia noch ein Gedicht:

Nach langer Fahrt und ziemlich spät

Kamen wir an in Bartholomä

Dunkel war’s und kalt und klamm

So klopften wir an die Türe an

Knisternd, wärmend, das Kaminfeuer

Das war uns da schon eher geheuer

Sie alle, die Akaflieger, waren schon da

Welch ein Anblick, so wunderbar

Fröhliche Menschen, so voller Wissen

Wir wussten gleich, wir würden die Zeit ‚missen

Zwei, drei Stuttgarter, besonders fleißig

Verbrachten die Tage in der Küche

Servierten Essen, immer sehr zeitig

erfüllten die Räume mit tollsten Gerüchen

Die Vorträge, wir lauschten ihnen morgens bis abends

Von Menschen mit ganz besonderen Gaben

Flugzeugverrückte, Konstrukteure, Visionäre

Der gesamte Schlag der Ingenieure

Rissen uns mit mit ihren Worten und Taten

Staunend konnten wir es kaum erwarten

Erzählt uns alles, all die Geschichten!

Damit  wir mit sattem Gehirn unsere Blicke richten

Ideen für die Zukunft und kritisches Denken

Damit wir unsere Flugzeuge nicht versenken

Ein Ordner voller Wissen uns mitgegeben

Wir langsam ihn in unsere Köpfe reinweben

Beim Glühweintrinken und abendlichen Plausch

Kam es zu dem ein oder anderem Rausch

Wir lernten uns kennen, wir Akaflieger

Und hoffen, wir sehen einander bald wieder!