Was wir machen

Forschen:

Gemeinsam mit anderen Akafliegs (Idaflieg) und Mitarbeitern des Instituts für Luft- und Raumfahrt erforschen wir zum Beispiel das Strömungsverhalten verschiedener Tragflächenprofile. Diese sogenannten Sondermessprojekte finden meistens im Rahmen des Idaflieg-Sommerlagers statt. Dabei geht es neben genauem Arbeiten auch um eine exakte Dokumentierung der Ergebnisse. Die Auswertung erfolgt meist im Rahmen eines Beleges oder einer Abschlussarbeit. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden in der Regel direkt beim nächsten Punkt umgesetzt.

Bauen:

Wir betreiben Prototypenbau. Dabei ist neben der korrekten Auslegung der Teile (eher theoretisch) auch das vorlagengerechte Bauen der entsprechenden Teile wichtig. Diese Aufgabe richtet sich eher an handwerklich bewanderte Akaflieger. Aktuell bauen wir an der D-B 11.

Fliegen:

Wenn die nötigen Berechnungen gemacht und das Flugzeug gebaut ist, will man es natürlich auch fliegen. Um das nötige Handwerkszeug dafür zu erhalten, lernt man in der Akaflieg die praktischen Grundlagen, um ein Flugzeug sicher zu bewegen (siehe: Ausbildung). Der Erstflug eines Prototyps ist der Höhepunkt eines jeden Projektes.