OpenVario

Die Akaflieg Dresden möchte den Segelflugcomputer OpenVario bauen. Dabei handelt es sich um ein ursprünglich von der Akaflieg Graz entwickelten OpenSource Segelflugrechner. OpenSource bedeutet hierbei, das die Baupläne allesamt veröffentlicht wurden. Als Software läuft auf dem OpenVario das Programm XcSoar welches ebenfalls eine OpenSource Anwendung darstellt.

Das OpenVario soll in unsere Vereinsflugzeuge (TWIN und DG-100) sowie mittelfristig in die D-B 11 eingebaut werden. Es besitzt einen sehr großen Funktionsumfang, sodass es für Streckenflugneulinge wie für „Alte Hasen“ gleichermaßen geeignet ist. Eine ausführliche Aufstellung der Funktionen findet sich hier.

Auf dieser Seite werden wir in regelmäßigen Abständen von den Fortschritten des Projektes berichten.

 

Anfang Juli 2016: Der Plan steht

Das Projekt ist nun offiziell gestartet. Nachdem die Finanzierung des Projektes eindeutig geklärt wurde, können nun die Teile bestellt werden. Wir hoffen das wir bis zur Prüfungszeit alle Komponenten haben, sodass wir nach den Semesterferien mit dem Bau beginnen können.

 

September 2017: Die Platinen sind fertig, die Gehäuse im Bau

Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten, die hauptsächlich im Fehlen von Teilen begründet lagen, konnten wir um den Jahreswechsel 2016/17 mit dem Bau der ersten Platinen beginnen. Mittlerweile läuft die Software (XcSoar) problemlos, und auch die Bedienung mittels Touchscreen funktioniert gut. Noch fehlen einige Teile des Gehäuses, in das die Platinen mit allen Anschlüssen sowie der Bildschirm eingebaut werden.
Der Plan sieht vor, dass wir in der kommenden Winterwartung die Instrumentenpilze unserer Flugzeuge entsprechend umbauen um den nötigen Platz zu schaffen.